Neues Trikot

Von Fußball- bis Basketball, Eishockey & Co.

Hey Leute, Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben?
Ganz einfach unseren RSS feed abonnieren!

Vor geraumer Zeit haben wir schon das neue Leverkusen-Trikot 2010/2011 im Detail vorgestellt – damals aber noch ohne den neuen Führungsspieler in der „Werkelf“, Michael Ballack! Der 33-Jährige wechselt zur neuen Bundesliga-Saison nach vier Jahren Chelsea zurück an den Rhein, wo er die junge Truppe um Adler, Castro, Kießling & Co. wieder zu alter Stärke führen soll. Das Ballack-Trikot wird voraussichtlich der Sommer-Bestseller schlechthin in den Fanshops – und das Beste: Ballacks alt eingestammte Trikotnummer – die 13 – ist beim Werksklub noch nicht vergeben!

Zwar noch nicht von offizieller Seite bestätigt, aber so gut wie sicher: Bei Bayer wird das Ballack-Trikot die Rückennummer 13 zieren. Weil die „Blues“ dem verletzten DFB-Kapitän keinen Zwei-Jahres-Vertrag bis einschließlich zur EM 2012 anbieten wollten, schlug nun Ballacks alter Klub zu. Im Leverkusen-Trikot wurde Michael Ballack bereits in der Spielzeit 2001/2002 Vize-Meister und Zweiter in der „Königsklasse“ hinter Real Madrid. Mit Ballack verbinden viele Bayer-Fans die bis dato sportlich erfolgreichste Zeit ihres Vereins.

Ballack-Trikot: Die Aufs und Abs einer steilen Karriere

Genauso wie Bayer hing Ballack lange Zeit der Ruf des „Ewigen Vize“ an – allerdings holte der Teamleader bereits mit Lautern und den Bayern insgesamt vier Mal die Deutsche Meisterschaft und drei Mal den DFB-Pokal. Hinzu kommen noch zwei Titel mit dem FC Chelsea – zuletzt holte sich Ballack in der abgelaufenen englischen Meisterschaft mit den „Blues“ die Ligakrone.

Der ganz große Titel fehlt dem wohl bekanntesten aktiven deutschen Fúßball-Profi immer noch. Zwei Mal scheiterte Ballack schon im Champions-League-Finale – beim WM-Finale in Japan und Südkorea musste der Spielführer auf Grund einer Gelb-Sperre von der Seitenlinie mit anschauen, wie ihm der Cup noch entrissen wurde. Auch bei der WM 2006 musste sich Ballack im DFB-Trikot mit dem dritten Platz begnügen. In Südafrika – wo sich seine Landsleute derzeit bravourös Runde um Runde vorkämpfen – konnte Ballack wegen einer Verletzung gar nicht erst antreten. Mit Leverkusen möchte der 33 Jahre alte Kopfballspezialist diese Misserfolge endgültig vergessen lassen machen und noch einmal voll angreifen.

 

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply