Neues Trikot

Von Fußball- bis Basketball, Eishockey & Co.

Hey Leute, Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben?
Ganz einfach unseren RSS feed abonnieren!

Formcheck 2011/2012: Borussia Dortmund

Die Dortmunder haben einen langen Anlauf genommen, um sich nach den Meisterschaftsfeierlichkeiten im vergangenen Sommer wieder den Herausforderungen im grauen Ligaalttag zu stellen. Nach einem reichlich verkorksten Auftakt deutete schon alles auf einen Absturz der Mannschaft hin – doch vor allem in der Bundesliga legten die Schwarz-Gelben danach eine imposante Siegesserie hin.

Woche um Woche arbeitete sich der BVB an die enteilten Bayern heran, spätestens mit dem überraschenden Sieg in der Allianz Arena meldeten sich dann Jürgen Klopp und seine Jungs im Meisterrennen zurück. Selbst wenn einige vermeidbare Punkteteilungen am Ende die Herbstmeisterschaften kosteten, sollte der Verein noch lange nicht am seines Lateins sein: Mit nur drei Zählern Rückstand sind die Dortmunder weiterhin ein heißer Kandidat auf die Titelverteidigung.

Für dieses Ziel brachten sich Borussen Anfang des neuen Jahres im spanischen La Manga in Form: In einer schweißtreibenden Woche wurde vor allem die Kondition auf Vordermann gebracht. Trotz aller Anstrengungen haben die Borussen auch noch zwei Testspiele erfolgreich absolviert – der Boden für eine erfolgreiche Rückrunde sollte damit bereitet sein.

Während mit der Verpflichtung von Marco Reus schon am Kader für die kommende Spielzeit gewerkelt wird, kann sich das Team zunächst über die Rückkehr einiger Langzeitverletzten freuen: Mit Sven Bender und Neven Subotic meldeten sich zwei schmerzlich vermisste Leistungsträger fit. Auch wenn es noch etwas dauern wird, bis beide Akteure den Trainingsrückstand aufgeholt haben, dürfte deren Genesung vor allem die Abwehr der Borussen stabilisieren – peinliche Niederlagen, wie sie zuletzt in der Champions League hingenommen werden mussten, gehören somit wohl der Vergangenheit an.

 

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply