Neues Trikot

Von Fußball- bis Basketball, Eishockey & Co.

Hey Leute, Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben?
Ganz einfach unseren RSS feed abonnieren!

Wie die meisten Vereine im deutschen Profifußball hat auch der VfB Stuttgart ein Maskottchen. Dieses dient der Identifikation der Fans mit der eigenen Mannschaft. Das Krokodil Fritzle ist seit einigen Jahren der Talismann des schwäbischen Traditionsvereins. Warum sich die Anhänger des VfB Stuttgart ausgerechnet für ein Krokodil entschieden, ist rätselhaft. „Fritzle“ zumindest ist ein schwäbischer Urbegriff und bezeichnet den Kosenamen für einen kleinen Jungen namens „Fritz“. Zahlreiche speziell regionale Anekdoten ranken sich um „Fritzle“. Das Krokodil mag seiner Aggressivität wegen als Maskottchen gewählt worden sein; mit schwäbischen Eigenarten hat es jedenfalls wenig zu tun.

Der Name „Fritzle“ ist einer Ausschreibung zu verdanken: Die Fans durften Namensvorschläge einreichen, die von einer Jury aus verdienten Spielern des Vereins bewertet und dann zur Abstimmung gestellt wurden. Das Ergebnis war das Krokodil Fritzle, das seither als Glücksbringer des Vereins die Zuschauer vor Heimspielen einstimmen soll.

Als Schutzpatron des VfB Stuttgart ist das Krokodil Fritzle mittlerweile zu einem Symbol für die Fans des schwäbischen Aushängeschilds geworden. Fritzle ist in unzähligen Varianten zu haben; sei dies als Schlüsselanänger, aufblasbare Figur oder als Aufkleber für die Autoscheibe. Das Krokodil Fritzle gehört inzwischen zu Stuttgart wie der Fernsehturm, die Weinberge oder eben der Traditionsverein VfB Stuttgart. Devotionalien gibt es in jedem Vereins-Shop, in ausgewählten Sportgeschäften sowie im Internet,

 

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply