Neues Trikot

Von Fußball- bis Basketball, Eishockey & Co.

Hey Leute, Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben?
Ganz einfach unseren RSS feed abonnieren!

Ryan Johansson vor Bayern-Transfer

In letzter Zeit machte vor allem ein Talent aus der Jugendabteilung des FC Metz Schlagzeilen. Nach Vincent Thill, einem 16-jährigen Luxemburger, lecken sich diverse Topklubs die Finger. Der Offensivakteur soll herausragende Fähigkeiten für sein Alter mitbringen und wird von vielen Scouts als einer der größten Stars der Zukunft gehandelt. Auch der FC Bayern soll intensiv an einer Verpflichtung Thills arbeiten und ihn regelmäßig beobachten lassen. Doch bei einem der letzten Scoutings des FC Bayern in Metz soll der Klub auf jemand anderes aufmerksam geworden sein.

Ryan Johansson ist gerade einmal 15 Jahre alt und stammt ebenfalls aus Luxemburg. Auch Johansson fühlt sich im Mittelfeld wohl. Der Teenager wurde beim luxemburgischen Klub RFCU Letzebuerg ausgebildet und wagte anschließend den Schritt ins Ausland. Bei den Bayern soll er nun die Ausbildung durchlaufen und anschließend zu den Profis stoßen. Johansson soll Berichten zufolge bereits in München gewesen sein, um sich das Trainingszentrum anzuschauen. Dort soll der technisch hochveranlagte Spieler reifen und im Idealfall auch körperlich zulegen.

Eine Besonderheit des 15-Jährigen ist seine Nationalität. Zwar ist er in Luxemburg geboren, jedoch kann er aufgrund der Herkunft Eltern auch für die irische und schwedische Nationalmannschaft auflaufen. Diese Situation ist keine Seltenheit im luxemburgischen Fußball, der in den letzten Jahren seine Jugendarbeit intensiviert hat und nun die ersten Früchte daraus ziehen kann. Ein weiteres Beispiel ist der Spieler Miralem Pjanic, der in Jugoslawien geboren wurde und anschließend mit seinen Eltern nach Luxemburg auswanderte. Trotz seiner luxemburgischen Staatsbürgerschaft spielt er heute für die Auswahl von Bosnien-Herzegowina. Immer wieder entscheiden sich große Talente gegen die Auswahl des deutschen Nachbarstaates.

 

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply