Neues Trikot

Von Fußball- bis Basketball, Eishockey & Co.

Hey Leute, Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben?
Ganz einfach unseren RSS feed abonnieren!

Trikot von Günter Netzer

13 Jahre lang durfte der Zuschauer in der Halbzeitpause von Fußballübertragungen im ARD teils hitzige, aber immer mit einem gewissen Schmunzeln verbundene Wortgefechte zwischen Gerhard Delling und Günter Netzer bestaunen. Die beiden Sportmoderatoren wurden zu einem echten Wiedererkennungswert des Ersten Deutschen Fernsehens. Dabei kam der Unterhaltungswert Günter Netzers nicht von ungefähr. Während seiner aktiven Fußballzeit begeisterte er nicht nur in seiner Rolle als Spielmacher, sondern auch neben dem Platz als Freund von langen Haaren, schnellen Autos und hübschen Frauen. Netzer war der erste deutsche Fußballpromi.

Doch den Weltmeister von 1974 nur auf seinen extravaganten Lebensstil zu reduzieren wird ihm nicht gerecht, schließlich hat er eine der bedeutendsten Karrieren in der deutschen Fußballhistorie vorzuweisen. Nachdem er bereits in der Jugend von Borussia Mönchengladbach ausgebildet wurde, unterschrieb er mit 19 Jahren seinen ersten Profivertrag bei den Fohlen und avancierte nach und nach zum Stammspieler. Unter Trainer Hennes Weisweiler dominierten die Gladbacher die Liga, was unter anderem auch Netzers Spielmacherfähigkeiten zu verdanken war. So folgten 1970 die erste Meisterschaft und ein Jahr später die Titelv0erteidigung. Als dann 1973 vor dem DFB-Finale gegen den 1. FC Köln bereits sein Wechsel zu Real Madrid feststand, kam es zu der weltweit bekannten Selbsteinwechslung Netzers, der prompt den 2:1-Siegtreffer per Distanzschuss erzielte.

In Madrid knüpfte der erste deutsche Real-Spieler nahtlos an seine Leistungen an und konnte mit dem Hauptstadt-Klub einige Erfolge feiern, ehe er seine Karriere in der Schweiz bei Grasshopper Zürich ausklingen ließ. Dem Fußball blieb er aber zunächst als Manager vom Hamburger SV und anschließend eben auch als kongenialer Partner von Gerhard Delling am Mikrofon erhalten.

 

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply