Neues Trikot

Von Fußball- bis Basketball, Eishockey & Co.

Hey Leute, Ihr wollt immer auf dem Laufenden bleiben?
Ganz einfach unseren RSS feed abonnieren!

Volle Fohlenpower voraus!

Bewährtes setzt sich eben durch – vielleicht ähnelt deshalb das aktuelle Heimtrikot der Gladbacher Borussen frappierend an das Vorjahresmodell. Bei den Fohlen hat es Tradition, dass in der Sommerpause jeweils nur ein Outfit einem Re-Design unterworfen wird, entsprechend laufen die Spieler des Traditionsvereins derzeit nur in der Fremde mit einer neuen Ausstattung auf. Verkehrt machen konnten die Gladbacher mit der Beibehaltung des bekannten Trikots ohnehin recht wenig, schließlich machen Spieler und Fans sowohl im als auch abseits des Borussia-Parks mit der nahezu schneeweißen Arbeitskleidung eine gute Figur. Beliebtheit erfreut sich das Heimtrikot dabei vor allem auch deshalb, weil es Erinnerungen an die goldenen Jahre des Vereins wach werden lässt, schließlich wog schon das erste Meisterteam des Jahres 1970 seine Gegner mit einem unschuldigen Weiß in trügerischer Sicherheit.

Doch die Zeiten ändern sich – und mit ihnen auch die Anforderungen an die Trikots. Da auch der Sponsor der Borussen nach seinem guten Recht verlangt, ist dessen Logo als gelber Balken in Brusthöhe angebracht: Gerade bei schneebedecktem Geläuf können sich die Fohlen über dieses ‚Extra‘ glücklich schätzen.

Während das Heimtrikot der eigenen Historie Tribut zollt, wagen die Fohlen bei Gastspielen den Sprung in die Moderne. Die breiten grün/schwarzen Querstreifen des Vorjahres mussten einem modischeren Grau weichen, sechs mehr oder weniger willkürlich verteilte Querstreifen in sattem Grün verleihen dem Aussehen der Borussen zusätzliche Dynamik – und könnten der Mannschaft in manch schwieriger Situation zusätzlich Beine machen. Für den eigentlichen Farbtupfer sorgt jedoch auch hier der gelbe Werbebalken des Vereinssponsors, der ebenso wie das Vereinslogo für eine sofortige Wiedererkennung garantiert.

 

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply